Radieschen - Private Equity Forum NRW

Recap Business Angels Summit 2015

Auf dem vom Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (“BAND”) am vergangenen Donnerstag, den 01.10.2015 und Freitag, den 02.10.2015 im wunderbaren Rheingau veranstalteten BUSINESS ANGELS SUMMIT 2015 gab es nicht nur Networking vom feinsten, sondern auch eine Reihe an hochkarätigen Vorträgen.

Für mich besonders interessant waren die Ausführungen zum Thema VC-Exits, über den zum einen der Stuttgarter Business Angel Dr. Tobias Engelhardt und zum anderen der Chef des Bonner High-Tech Gründerfonds (“HTGF”), Dr. Michael Brandkamp, sprachen.

Es kommt, wenn es kommt.

Quintessenz aus beiden Referaten: einen Exit im Venture Capital-Umfeld kann man sich nicht einfach so backen, sondern er kommt, wenn er kommt. Zumeist handelt es sich bei den Käufern um gute Bekannte, nämlich Adressen, mit denen das Unternehmen bereits irgendwie in Geschäftsbeziehung steht. Also z.B. ein Kunde, ein Lieferant, ein Wettbewerber oder ein Kunde eines Kunden, etc..

Nach den Ausführungen von Michael Brandkamp entstehen im HTGF-Portfolio rund 95% der Exitansätze durch Ansprachen von der Käuferseite (75% direkt an die Gründerteams und 20% durch Ansprache der involvierten Investoren). Lediglich 5% der Exits gelingen, indem man sich aktiv auf die Suche nach einem Käufer macht. Bei jungen Technologieunternehmen gilt daher umso mehr, dass halt eben der Markt und nicht der Verkäufer entscheidet, ob und wann ein Unternehmen hinreichend reif und damit attraktiv für einen Kauf ist.

Man muss warten können.

Und noch eines habe ich als Erkenntnis mitgenommen: man muss warten können. Bis ein Unternehmen in seinem Markt richtig angekommen und ordentlich etabliert ist, vergehen nicht selten zehn Jahre. Bei Mathias Engelhardt und seiner Beteiligung Turtle Entertainment GmbH waren es sogar 13 Jahre, die der engagierte Business Angel gemeinsam mit dem Management durch Aufs und Abs marschiert ist, bis der passende Käufer an die Tür klopfte. Dann aber passte alles wunderbar – und der fröhliche Gesichtsausdruck von Herrn Dr. Engelhardt lässt stark vermuten, dass dieser Exit nicht nur für die Firma Turtel Entertainment, sondern auch für seine Investoren richtig Spaß gemacht hat. Meinen herzlichen Glückwunsch!

(Bildcredits: “Home Grown Radishes” – Lizenz: CC0)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.