egret Scooter

Von heißen Sounds, heißen Reifen und guten Näschen

Auf dem German.Venture Day 2016 war er einer der drei Gewinner des begehrten German.Venture.Awards: Der Hamburger Florian Walberg mit seinem Unternehmen Urban Electrics GmbH, das sich mit dem Bau kompakter, faltbarer Elektroroller beschäftigt. Über 1.000 Stück dieser hochinnovativen Scooter fahren bereits auf den Straßen Europas, die wenigsten davon allerdings in Deutschland, da es bei uns hierfür noch keine Straßenzulassung gibt. Ist halt weder Fahrrad noch Mofa, weil dafür Sattel und Beleuchtung fehlen. Daher sitzt Florian Walberg in einer Arbeitsgruppe auf EU-Ebene, in und mit der er diesen motorisierten Zweirädern engagiert und mit gutem Erfolg zu einer offiziellen Anerkennung verhilft.

Dass Florian Walberg in den 90er Jahren erfolgreicher Musikstar war, der es mit seiner Boy Group „Bed and Breakfast“ in weniger als zwei Monaten von der Gründung bis in die Charts brachte, wussten allerdings wohl die wenigsten – auch wir nicht.

Diese Enthüllung erfuhren wir im Rahmen eines Talks mit Florian Walberg in der am 05.07. ausgestrahlten ZDF-Sendung „Markus Lanz“. In Walberg scheint also das Zeug zum Senkrechtstarter zu stecken, was wir ihm von Herzen nun auch für seine unternehmerische Laufbahn wünschen.

zusammengeklappter egret Sooter

Netter Alltagserleichterer: der EGRET Scooter. (Foto: Maik Meid)

Genau wie Florian Walbergs Firma, allerdings bereits im Jahr 2013, wurde auch die Rodos BioTarget GmbH mit einem German.Venture.Award für ihr innovatives und überzeugendes Geschäftsmodell prämiert. Das Besondere an diesen Prämierungen ist ja, dass die Gewinner nicht von zuvor ausgesuchten Einzelpersonen, sondern vom gesamten Publikum bestimmt werden – und das sind bei diesem Veranstaltungsformat damit immerhin so mindestens 200 Juroren.

Das Private Equity Forum bzw. das PEF, wie wir es liebevoll nennen, setzt damit sozusagen schon seit Jahren auf den Schwarm sowie dessen Näschen und Intelligenz!

Auf das Näschen der breiten Masse setzt die Rodos Bio Target GmbH
übrigens auch mit ihrer aktuell auf der Plattform von Seedmatch laufenden Crowdfunding-Kampagne. Wie bei der seinerzeitigen Bewerbung um den German.Venture.Award scheint das Rodos-Team auch diesmal nicht enttäuscht zu werden, denn vom gesuchten Mindestbetrag von 200 T€ konnten eine Woche nach Kampagnenstart bereits schon weit mehr als die Hälfte eingeworben werden.

Mit Blick auf die noch verbleibenden Wochen bis Fundraising-Schluss ist da also wohl noch einiges an Luft nach oben drin. Das jedenfalls wünsche ich dem Team von Rodos – nicht zuletzt auch aus einem eher egoistischen Motiv. Denn wenn die Crowdfinanzierung gelingt, könnte ich behaupten, dass das Private Equity Forum, besser gesagt die „PEF-Crowd“, mit der seinerzeitigen German.Venture.Award-Verleihung bereits vor drei Jahren erkannt hat, was die Kampagne heute nun in Form harter Euros bestätigt.

Doch damit nicht genug: Evopark und Onkel Wolle

Auch der diesjährige German.Venture.Award Gewinner, die Evopark GmbH meldet inzwischen Gutes: Mit einem nicht genauer genannten einstelligen Millionenbetrag beteiligte sich der Autobauer Porsche mit seinen Digitalaktivitäten an dem Kölner StartUp. So können wir uns bis Ende des Jahres auf den Parkplatzservice in 25 Städten freuen.

Onkel Wolle Preisverleihung

Preisverleihung für Onkel Wolle auf dem German Venture Day 2016 (Foto: Maik Meid)

Und mit Onkel Wolle macht der Gewinner des diesjährigen GVD-Sonderpreises des innovativen Inkubators des Entrepreneurship Zentrums der Universität Witten-Herdecke inzwischen auch von sich reden: Sat1, 1Live, Gründerszene.de, aber auch Printmedien wie die WAZ berichteten über das neue innovative Geschäftsmodell der professionellen Begleitung beim Gebrauchtwagenkauf.

Aber auch weitere Pitches stehen auf dem Plan:

Onkel Wolle ist Teilnehmer auf dem ruhr.summit 2016 und demnächst wieder im TV. Wo genau, das verraten wir noch nicht. Aber so viele Pitchformate gibt es ja im deutschen Fernsehen noch nicht. Wir sind gespannt, wie sich das Team in der neuen Staffel schlägt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.